Zug: Kürzung der Ergänzungsleistungen

Geld, Taschenrechner und Rotstift

Um satte 25 Prozent werden die Ergänzungsleistungen für im Heim wohnende IV-Beziehende im Kanton Zug gekürzt. insieme kritisiert, dass ausgerechnet bei Menschen mit Behinderung, die bereits benachteiligt sind, gespart wird. insieme Cerebral Zug unterstützt deshalb das Referendum gegen die beschlossenen Sparmassnahmen.

Weniger kantonale Beiträge an Heime

Menschen mit geistiger Behinderung werden von den Sparmassnahmen gleich zweifach betroffen sein: Auch die kantonalen Beiträge an die Heim- und Pflegebetriebe werden massiv gekürzt.

http://sparpaket-nein.ch/

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.