Archiv der Kategorie: Allgemein

Assistenzbeitrag soll flexibler einsetzbar werden

Medienmitteilung vom 10.08.2021: Parlamentarische Initiative Lohr 12.409

Die Sozialkommission des Ständerats will, dass Assistenzleistungen von Angehörigen künftig im Rahmen des Assistenzbeitrags der IV abgegolten werden können. Sie hat einer diesbezüglichen parlamentarischen Initiative von Nationalrat Lohr Folge gegeben. Inclusion Handicap freut sich über die klare Zustimmung. Damit anerkennen die Ständerätinnen und Ständeräte die Bedeutung von Selbstbestimmung und Wahlfreiheit der betroffenen Menschen mit Behinderungen. Der Dachverband der Behindertenorganisationen Schweiz macht sich seit langem für diese Flexibilisierung des Assistenzbeitrags stark. Damit wird den vielfältigen Lebensrealitäten der betroffenen Menschen besser Rechnung getragen.

https://www.inclusion-handicap.ch/de/medien/medienmitteilungen/2021/assistenzbeitrag-soll-flexibler-einsetzbar-werden-610.html

30.10.21: Tag der pflegenden und betreuenden Angehörigen

Einladung zum Gratis-Webinar „Mir und anderen Gutes tun“

Samstag, 30. Oktober, 15 – 16.30 Uhr

Sie sind eingeladen zu Austausch, Information und gegenseitiger Unterstützung bei der anspruchsvollen Aufgabe als betreuende Angehörige auf Zoom. Mehr Informationen unter: https://sh.ch/CMS/Webseite/Kanton-Schaffhausen/Beh-rde/Verwaltung/Departement-des-Innern/Sozialamt/Tag-f-r-pflegende-und-betreuende-Angeh-rige-6656678-DE.html

OK: GO Eine Initiative für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

 
Um was es geht:

​Die Lust am Reisen steckt in jedem von uns. Für Menschen mit Behinderungen und SeniorInnen ist der wohlverdiente Urlaub jedoch mit einer intensiven Vorbereitung verbunden. Um eine möglichst unbekümmerte Zeit geniessen zu können, werden bereits vor der Abreise Informationen über die Zugänglichkeit von Unterkünften oder Freizeitaktivitäten benötigt. Viele Tourismusanbieter in der Schweiz verfügen über Angebote, die sich für einen Teil der Menschen mit Behinderungen und SeniorInnen eignen. Häufig mangelt es aber an öffentlich zugänglichen Informationen. Dies möchte der Förderverein Barrierefreie Schweiz mit der OK:GO Initiative ändern. Mehr Informationen finden Sie unter:

https://www.ok-go.org/

Link

Die Bahnhofstrasse in Schaffhausen wird seit einigen Tagen umgebaut.

Die Zugänglichkeit für Menschen mit einer Mobilitätsbehinderung sollte immer möglich sein – stellen Sie etwas anderes fest, dann kümmert sich unser Vorstandsmitglied Albert Marti gerne darum, dass Ihr Anliegen bearbeitet wird. Senden Sie ihm eine Mail: bert_m [at] gmx [dot] ch

Umbau Bahnhofstrasse – Projektbeschrieb:
 

Etappe 1:

Lade-Infrastruktur für elektrische Busflotte und Sanierung Werkleitungen

Ab September 2020 stehen an der Bahnhofstrasse Schaffhausen umfangreiche Bauarbeiten an. Die Umsetzung des gemeinsamen Projekts der Stadt Schaffhausen, von Tiefbau Schaffhausen, vbsh und SH POWER startet am Montag, 7. September 2020.

Das Projekt umfasst zwei Etappen. In der ersten Etappe werden für die Elektrifizierung der Stadtbusflotte an der Bahnhofstrasse Ladearme installiert und die zugehörigen Elektrozuleitungen verlegt. Gleichzeitig werden die Werkleitungen in der Bahnhofstrasse saniert: Strom-, Wasser- und Gasleitungen sowie die Kanalisation werden erneuert oder in Stand gestellt.

Die Arbeiten sollen im Sommer 2021 abgeschlossen sein. Alle Beteiligten bemühen sich, die Einschränkungen während der Bauarbeiten so gering wie möglich zu halten.

Aufgrund der Arbeiten müssen Bushaltekanten teilweise vorübergehend verschoben werden. Der Zugang zu den Bushaltekanten und den Geleisen ist für Passagiere jedoch jederzeit gewährleistet. Umleitungen und Hinweise auf die aktuellen Haltekanten sind signalisiert. Geschäfte und Läden im Bahnhofareal bleiben für Fussgänger jederzeit zugänglich. Die Bahnhofstrasse wird für den motorisierten Privatverkehr gesperrt. Kurzzeitparkplätze, Anlieferung und Taxistand werden vorübergehend verschoben.

In einer zweiten Ausbauetappe sind anschliessend die gestalterische und funktionale Aufwertung der Bahnhofstrasse vorgesehen. Die entsprechende Kreditvorlage wird zunächst dem Grossen Stadtrat und voraussichtlich Ende 2021 der Stimmbevölkerung vorgelegt.